Im Duett mit Liza da Costa

Liza da Costa – Vive la vie! – Boogie meets Bossa

Der Kontakt zum Publikum entzündet sich bei der Sängerin mit indisch-portugiesischen Wurzeln binnen weniger Sekunden. Ihre frische und ausdrucksstarke Stimme tut ihr Übriges Vor der Latin-Jazzband „Hotel Bossa Nova“ war sie Mitglied bei Captain Jack, stand u.a. mit den Backstreet Boys, Paul Carrack, Culture Beat und Mike & the Mechanics auf der Bühne.

„Hotel Bossa Nova“ ist seit 2005 ihre musikalische Heimat geworden – ein renommiertes Jazzquartett mit besten Referenzen wie den Leverkusener Jazztagen, dem Dresdner Jazzfestival, Kaiserslautern International Jazzfestival, den Kemptener Jazztagen – auch angesagte Jazzbühnen wie das Atrane in Berlin oder Kleinkunstbühnen wie beispielsweise das Unterhaus in Mainz zählen dazu.

Liza und Alexander begegneten sich bei einer gemeinsamen Freundin und verabredeten spontan eine Jamsession – die zur Geburtsstunde von „Vive la Vie“ wurde. Bossa Nova, Boogie und Balladen – lassen Sie sich von der unkonventionellen Mischung überraschen und den Funken überspringen!

Lizas Band: Hotel Bossa Nova